Kurzbeschreibung:
Ausgerechnet an Weihnachten: Ein Stromausfall sorgt dafür, dass 20 Menschen verteilt auf sechs Aufzüge in unterschiedlichen Gebäuden in New York City stecken bleiben und dadurch eine unvergessliche Weihnachtsnacht erleben. James (Jon Heder) ist zusammen mit Randy (Max Casella) eingeschlossen dem Personalmanager, der ihn vor wenigen Minuten gefeuert hat. Immobilien-Hai Harris (Patrick Stewart) hat gerade die Baustelle seines aktuellen Architekturprojekts verlassen, als sein Baustellenlift den Geist aufgibt und den herzlosen Tycoon in schwindelerregender Höhe allein zurücklässt. Die Musikerin Dawn (Cheryl Hines) wiederum bleibt zusammen mit ihrem ganzen dysfunktionalen Orchester stecken – was bleibt ihnen also anderes übrig, als sich die Wartezeit mit Musik zu vertreiben? Der aufstrebende Modefotograf B. (James Roday) findet sich in einer Kabine mit seiner verschlossenen Nachbarin, der Anwältin Ann (Julianna Guill), wieder. Und außerdem ist da noch der zynische Arzt Dr. Roberts (Gary Cole), der mit seinem Team gerade dabei war, eine todkranke Patientin per Fahrstuhl zu einer wichtigen OP zu bringen. Im Laufe des Abends durchleben die durch das Schicksal zusammengewürfelten New Yorker lustige und traurige, bewegende und alles verändernde Momente miteinander.
Filmtitel: New York Christmas – Weihnachtswunder gibt es doch!
Originaltitel: Christmas Eve
Genre: Komödie
Regie: Mitch Davis
Darsteller: Patrick Stewart (Harris), Gary Cole (Dr. Roberts), Roxy Cook (Molly), James Roday (B), Jon Heder (James), Cheryl Hines (Dawn), Steve John Shepherd (Glen), Taylor James (Nick), Margaret Clunie (Sherry), Lex Shrapnel (Tim), Max Casella (Randy), Julianna Guill (Ann), Juliet Aubrey (Marta), Jenny Oaks Baker (Mandy), Simon Chadwick (Evan)
Produktionsjahr: 2015
Land: USA
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Versionen
DVD: bei Amazon anzeigen
Blu-ray: bei Amazon anzeigen
Amazon Video: bei Amazon anzeigen
Film Trailer:
Weitere Versionen:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Gefällt Ihnen der Film?

Kommentar verfassen